Zehn kleine Spielfiguren


Projekt Description

Social Spot | »Zehn kleine Spielfiguren«

Zehn kleine Spielfiguren – 10 – 9 – 8 – R – 7 – 6 – 5 – R – 4 – 3 – 2 – R – 1

Making of

Projekt: Schulmassaker wurden in Erfurt (2002), Emsdetten (2006) und in vielen anderen Orten verübt. Die Menschen fragen nach dem Grund. Einige Politiker und die Medien nennen Computerspiele als Ursache und wollen diese Spiele deshalb verbieten.

Umsetzung: In meiner Diplomarbeit gestalte ich einen Kurzfilm. Dieser zeigt die Vielfalt der möglichen Ursachen, welche zusammengenommen zu Schulmassakern führen können. Der Blick der Medien und Politiker soll von einer Ursache auf die Vielzahl der Ursachen erweitert werden.

Resonanz: Sony zeigt Interesse und präsentiert die Werbeclips auf der »IFA« Messe 2003 in Berlin. Die Werbeclips werden außerdem auf der »FMX« im »Eyes And Ears Junior Showcase« in Stuttgart gezeigt.

Social Spot | »Zehn kleine Spielfiguren«
Kunde: Köln International School of Design (KISD)
Eigenanteil: Idee, Recherche, Konzept, Liedtext, Typografie und Layout der Dokumentation, Storyboard, Grafik, 3D Modelle, Animationskontrollen, Texturen, 3D Animationen, Rendering, Schnitt, Komposition, Präsentation.
Referenzen: Prof. Björn Bartholdy, Prof. Heiner Jacob
Tools: Die Visuellen Effekte der Spots wurden mit Cinema 4D und mit Sony Vegas geschnitten. Die Dokumentation mit Word geschrieben und gelayoutet. Die Präsentation mit Powerpoint umgesetzt.
Download: Dokumentation Herunterladen

Projekt Details

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.