Zehn kleine Spielfiguren

Social Spot | »Zehn kleine Spielfiguren«

Kunde: Köln International School of Design (KISD)

Projekt: Schulmassaker wurden in Erfurt (2002), Emsdetten (2006) und in vielen anderen Orten verübt. Die Menschen fragen nach dem Grund. Einige Politiker und die Medien nennen Computerspiele als Ursache und wollen diese Spiele deshalb verbieten.

Umsetzung: In meiner Diplomarbeit gestalte ich einen Kurzfilm. Dieser zeigt die Vielfalt der möglichen Ursachen, welche zusammengenommen zu Schulmassakern führen können. Der Blick der Medien und Politiker soll von einer Ursache auf die Vielzahl der Ursachen erweitert werden.

Eigenanteil: Idee, Recherche, Konzept, Liedtext, Typografie und Layout der Dokumentation, Storyboard, Grafik, 3D Modelle, Animationskontrollen, Texturen, 3D Animationen, Rendering, Schnitt, Komposition, Präsentation.

Referenzen: Prof. Björn Bartholdy, Prof. Heiner Jacob

Downloads: Dokumentation auf Deutsch (8.0 MB)

Link: zehn-kleine-spielfiguren.de

[vc_row][vc_column]

Zehn kleine Spielfiguren

10 – 9 – 8 – R – 7 – 6 – 5 – R – 4 – 3 – 2 – R – 1
[vc_video link=“https://vimeo.com/6450146″ el_aspect=“43″ align=“center“][vc_column_text]

Titelbild

Referenz Foto

Skizzen

3D Model mit Knochen

Morph-Ziele

Morph-Ziele Ausschnitt

expresso Schaltung

Gesichtsausdrücke

Farbschema

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column][/vc_column][/vc_row]