Auf Mörikes Spuren


Projekt Description
  • 0
  • 1. Dezember 1999

Buchlayout

Projekt: „Auf Mörikes Spuren“
und wärs auch nur in Scheer
Sie finden hier Briefe und Gedichte von EDUARD MÖRIKE mit einem Vorwort von Dr. Werner Dürrson. Mörike traf am 20. Februar 1828 Scheer/Donau ein und beschrieb die dort wohnenden Menschen und ließ sich brieflich mit Johannes Märlein, seinem Freund, über seine Zukunft aus. In Scheer lebte sein Bruder Karl, der Amtmann auf dem Turn-und Taxischen-Schloß war. …
Mörike genoss das Leben. Hier entstanden die bekanntesten Gedichte wie „mein Fluß“, da lieg ich auf dem Frühlingshügel…“,“Frage und Antwort“, „Josephine“, in welche EDITHA Pröbstle mit 12 Farbholzschnitten gekonnt verstärkt.

Buchlayout | »Auf Mörikes Spuren«
Kunde: EDITHA Pröbstle
Eigenanteil: Layout
Referenz: EDITHA Pröbstle
Illustrationen: EDITHA Pröbstle
Autor: Eduard Mörike
Verlag: mARTin-Verlag, Koblenz; Auflage: 2 (1999)
Festeinband: 160 Seiten
Größe und Gewicht: 17 x 23 x 0,6 cm | 190g
ISBN: 3-00-002786-6
Link: Auf Mörikes Spuren auf editha.net
Umsetzung: Das Layout des Buches wurde aufgrund des Workflows mit dem Lektor komplett in Microsoft Word gesetzt.

Projekt Details

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.